Samstag
15 - 16 Uhr

Pinguine (Elter-Kind- Sport)
2 - 4 Jahre

Unsere Koalas sind 7 Monate bis 2 Jahre alt. Sie haben einen natürlichen Bewegungsdrang, den wir gemeinsam mit den Eltern fördern. Die Koalas können im geschützten Rahmen die Fähigkeiten des eigenen Körpers erleben und erkunden, sowie erste Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen. Die Eltern haben die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen.

Ablauf Sportstunde - Koala

Unser Koalas

Die kleinen Koalas sind zwischen 7 Monaten und 2 Jahren. Sie erkunden die Halle auf verschieden ebenden, erst robben, dann dem Krabbeln, später an der Hand der Begleitperson und schließlich alleine. Dabei vergrößert sich ganz nebenbei von Stunde zu Stunde der Radius zwischen dem Koala und ihrer Begleitperson. 

Ankommen

Für unsere Pinguine ist eine Sportstunde eine Aufregende Zeit, was sich oft in den unruhigen Nächten widerspiegelt. Nachts/ im Schlaf verarbeiten die Koala das erlebte vom Tag. 

Umso wichtiger ist, dass die Koala Zeit haben um im Sportraum anzukommen, um z.B. die Weiten des Raums oder die veränderte Akustik zu erkunden. 

Gemeinsam Aufbauen

Beim gemeinsamen Aufbauen wird die Kommunikation innerhalb der Gruppe und zwischen dem Koala und der Begleitperson geschult. 

Die Begleitpersonen sehen, dass sie nicht alleine sind und dass es den andern Begleitpersonen ähnlich geht, und finden so gemeinsam einen Weg an der Herausforderung zuwachsen. 

Gleichzeitigt bekommen die Begleitperson beim Aufbau der Gerätelandschaft ein Gefühl für die verschieden Gerätschaften und deren Möglichkeiten, die später gemeinsam mit den Kinder erkundet werden. .

Begrüßungskreis

Die Kreiszeit symbolisiert den Übergang – in diesem Fall zwischen dem Ende des Aufbaus und den Anfang der Sportstunde. Die Kinder haben nun die Möglichkeit bei ihrer Begleitperson zu Ruhe zu kommen und Nähe zu tanke. Das ist wichtig, um für die nächsten Eindrücke bereit zu sein. Die Lieder, Reime und Ferse fördern spielerisch die Begleitperson - Kind - Beziehung und erleichtern den Kindern, das Lernen als Gruppe zusammen zukommen.  
 

Sportzeit

Die Begleitpersonen können nun gemeinsam mit den Koalas die Möglichkeiten der gerade gemeinsam aufgebauten Gerätelandschaft erkunden und ausprobieren. Sie verweilen gemeinsam an den Stationen und probieren verschieden die Möglichkeiten an der Station aus. Die Begleitpersonen können die Koalas bei der selbst Erkundung der Station unterstützen oder sie erkunden die Stationen zusammen. Alle Stationen sind so konzipiert, dass sie sowohl von den Koalas als auch von den Begleitperson absolviert werden können.

Beim gemeinsamen tun stären die Koalas ihrer Fähigkeiten und trainieren ihre Sinne, Kreativität und Frustrationstoleranz. Die Begleitpersonen haben die Möglichkeit die Koalas beim „über sich hinaus wachsen“ zu beobachten und Teil einer wichtigen Erfahrung der Koalas zu sein.

Abschlusskreis

Die Kreiszeit symbolisiert den Übergang – in diesem Fall läuten sie das Ende der Sportstunde ein. Die Kinder haben nun die Möglichkeit bei ihrer Begleitperson zu Ruhe zu kommen und Nähe zu tanke. Die Lieder, Reime und Ferse fördern spielerisch die Begleitperson-Kind-Beziehung erleichtern den Kindern, das Lernen als Gruppe zusammen zukommen. 

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.